Der Leipziger Fußball und der FFV Leipzig trauern um Jürgen Brauße

von 1. September 2016Archiv

Der Fußball-Lehrer starb am gestrigen Mittwoch bei einem Verkehrsunfall. Er wurde 61 Jahre alt.

Jürgen „Limo“ Brauße war eine Institution im Leipziger Fußball. Er war im Herren-Bereich u. a. Trainer in Naunhof, Tresenwald, Brandis, Thallwitz, Liebertwolkwitz, bei Lipsia Eutritzsch und dem SV Nordwest. Zuletzt betreute er den FSV Kitzscher und war im Jugendausschuss des Sächsischen Fußball-Verbandes für die Talentförderung zuständig.

Besonderen Erfolg feierte Jürgen Brauße jedoch im Frauenfußball, wo er mit seiner kommunikativen Art, seinem Humor, mit Engagement und Hilfsbereitschaft bei den Spielerinnen gut ankam. Der größte Erfolg des Leipziger Frauenfußballs, der Aufstieg des 1. FC Lok Leipzig in die Bundesliga im Sommer 2011, ist untrennbar mit Jürgen Brauße verbunden. Auch in der darauf folgenden Erstliga-Saison begleitete er die Mannschaft noch als Sportlicher Leiter und als Trainer.

Vielen Dank für alles, Jürgen. Der Leipziger Frauenfußball wird Dir ein ehrendes Andenken bewahren.