FFV Leipzig holt verdienten Punkt gegen Erfurt

von 28. August 20161.Mannschaft

1.Spieltag
FFV Leipzig gegen 1.FFV Erfurt  2:2 (0:1)

Die Frauen des FFV Leipzig erkämpften heute gegen den 1. FFV Erfurt ein 2:2. In den ersten fünfzehn Minuten waren die Leipzigerinnen noch das bessere Team. Safi Nyembo verpasste in der 10. Minute mit dem Kopf nur knapp die Führung. Erfurt machte es in der 14. Minute besser und schloss mit einem schnell vorgetragenen Angriff durch Jacobi zum 0:1 ab. Von da an war Erfurt bis zur Pause das bessere Team und hatte Chancen, das Ergebnis weiter zu verbessern, welche aber ungenutzt blieben. Aus der Halbzeit kamen die Leipzigerinnen wie ausgewechselt. Sie kämpften um jeden Ball und wurden dafür belohnt. In der 60. Minute verwandelte Safi Nyembo eine gefühlvolle Hereingabe von Katharina Freitag mit dem Kopf zum 1:1. Nur 5 Minuten später setzte sich erneut Nyembo alleine im Strafraum durch und vollendete zur 2:1 Führung. Erfurt gab nicht auf und kämpfte sich zurück ins Spiel und Leipzig hatte gleich zweimal Glück: Erst verschoss eine Erfurter Spielerin in der 75.Minute einen Elfmeter und dann wurde Ihnen ein zweiter Elfmeter nach einem Handspiel verwehrt. Doch das Anrennen der Erfurterinnen wurde in der 90. Minute noch belohnt, wo die völlig freistehende Gremler nach einer Eingabe nur noch zum 2:2 einschieben braucht.
Trainer Frank Tresp nach dem Spiel: „Wir sind mit dem Punkt zufrieden und es war wichtig, dass die Mannschaft nach dem Pokal-Aus zeigt, dass sie lebt. Nächste Woche gegen Magdeburg müssen wir uns weiter steigern, um was Zählbares mitzunehmen.

Aufstellung: Heimer – Freitag, Menzel, Kieper, Memeghin – Kröhnert (85. Min. Weinhold), Starick, Eike (70. Min. Hunger), Beigel (61. Min. Nöller), Wintmölle – Nyembo,
Tore: 0:1 14. Min. Jacobi, 1:1 60.Min. Nyembo, 2:1 65.Min. Nyembo, 2:2 90.Min Gremler
Zuschauer: 30